Gottesdienst

Jeden Sonntag finden zwei Stunden statt. Die erste Stunde nennen wir Abendmahl oder auch Anbetungsstunde. In der zweiten Stunde hält ein Bruder (oder mehrer Brüder) einen Vortrag zu verschiedenen biblischen Themen. Gleichzeitig zur zweiten Stunde findet ein Kinderstunde statt.

Abendmahl

(oder Mahl des Herrn, Brotbrechen) In dieser Stunde treffen wir uns zum Gedenken an das Opfer des HERRN Jesus Christus, das ER für uns getan hat. Wir glauben, dass ohne den Tod und die Auferstehung des HERRN Jesus sein ganzes Werk umsonst gewesen wäre. Wir loben und preisen den HERRN. Das heißt, wir lesen in der Bibel, singen und beten den Herrn an, um IHM die Ehre und den Dank für Sein Werk zu bringen. Wir brechen das Brot, teilen es sowie den Wein unter uns Christen, wie es Jesus in der Bibel von uns wünscht. Zum Besuch ist jeder gern eingeladen, zur Teilnahme an Brot und Wein möchten wir jeden bußfertigen Sünder einladen, der den Herrn Jesus als seinen Retter und Erlöser angenommen hat und ein reines Leben in Christus führen möchte.

Predigt

Da das Wort Gottes unsere Glaubens- und Lebensgrundlage ist, hat das Lesen aus der Bibel und die Predigt einen wichtigen Stellenwert. Die Predigt beinhaltet bei uns die Auslegung des Wortes Gottes zu Bibeltexten oder Personen aus der Bibel und dient der Lebensausrichtung auf Gott selbst hin. Den Predigtdienst kann bei uns jeder Mann, der den Herrn Jesus als Retter und Erlöser angenommen hat, ausführen.

Kinderstunde

Parallel zur Predigt gibt es die Kinderstunde. Eine Gruppe für kleine (ca. 3-7 Jahre) und eine für große (ca. 8-13 Jahre) Kinder. Es werden biblische Geschichten erzählt, gemalt, gebastelt, gebetet, manchmal gespielt und ein Vers aus der Bibel auswendig gelernt, jeweils für einen Monat. Zunächst kommen wir, d.h. die kleine und die große Gruppe, getrennt voneinander zusammen, begrüßen uns, singen miteinander Lieder und beten miteinander. Entweder wird dann der Lernvers gelernt oder abgefragt oder es geht gleich los mit der biblischen Geschichte. Diese wird anhand von Bildern, Figuren oder anderem erklärt. Es ist wichtig, dass die Kinder schon früh von Gottes Wort hören und sehen, wie andere Menschen damit leben. Daher werden sowohl Geschichten aus dem Alten als auch aus dem Neuen Testament erzählt. Anschließend wird die Geschichte entweder noch einmal gemeinsam in aller Kürze wiederholt, damit die Kinder sie sich besser einprägen, oder es wird gebastelt bzw. gemalt oder geknetet. Dieser Teil der Stunde bereitet den Kindern meist viel Freude, da sie selbst in Gemeinschaft mit den anderen Kindern und mithilfe eines Erwachsenen tätig werden können. Nach dem Basteln räumen noch alle zusammen auf und gehen anschließend gemeinsam nach oben, d.h. zu den Erwachsenen.

Termine

sonntags

1., 3. und 5. Sonntag
14:30 – 15:30 Uhr Brotbrechen
16:00 – 17:00 Uhr Predigt/Wortverkündigung

2. und 4. Sonntag
9:30 – 10:30 Uhr Brotbrechen
11:00 – 12:00 Uhr Predigt/Wortverkündigung

montags

Hauskreis Wehrda

dienstags

Jugend
18:30 Uhr (ab 18 Jahren)

mittwochs

Gebets- & Bibelstunde
19:45 Uhr
Thema: Lukasevangelium

donnerstags

Hauskreis Cappel

freitags

Jungschar
17:00 Uhr (ab 2.Klasse)

Teen-Kreis
18:30 Uhr (ab 13 Jahren)